Töpfern an der Drehscheibe - aktuelle Kurse

Töpfern an der Drehscheibe Kurse. Bild des Ateliers mit 5 Arbeitsplätzen.

Freies Drehen an der Töpferscheibe

 

Das freie Drehen an der Töpferscheibe ist ein Jahrtausende altes Kunsthandwerk, das bis heute viele Menschen weltweit fasziniert. Das hat viel mit dem  Material Ton zu tun, einer erdigen Masse, die sich durch das Bearbeiten in mehreren Schritten  erstaunlich verändert. Beim Drehen wird Ton geschmeidig und plastisch und lässt sich wunderbar formen und gestalten.

Zuerst muss die Masse aber aufgearbeitet und geknetet werden -  in meiner Werkstatt eine Vakuumpresse zu haben, erleichtert die Vorbereitung sehr.

 

Beim Drehen wird ein Tonklumpen auf der rotierenden Scheibe zentriert und dann mit verschiedenen Griffen geöffnet, hochgezogen und geformt. In lederhartem Zustand erfolgt das Abdrehen, ähnlich dem Drechseln von Holz. Nach dem Rohbrand werden die Gegenstände durch Eintauchen, Übergießen, Bemalen oder Spritzen glasiert und dann ein zweites Mal im Brennofen gebrannt.

 

In den Töpferkursen wirst Du von mir entsprechend Deinen Wünschen und Möglichkeiten angeleitet und erlernst oder vertiefst Schritt für Schritt die verschiedenen Fertigkeiten und Techniken. Es wird mit Steinzeugton und mehrheitlich mit in meiner Werkstatt hergestellten Glasuren gearbeitet.

 

Im "Einsteigerkurs" kannst Du den ganzen Prozess zur Herstellung eines oder mehrerer keramischer Gefässe erlernen (5x,  Halbtage oder Abende), die Du dann fertig mit nach Hause nehmen wirst.

Oder Du kannst im weiterführenden "offenen Drehkurs" Deine Vorkenntnisse vertiefen. Zu Beginn empfehle ich die wöchentliche oder 14-tägliche Kursteilnahme, je nach Wünschen und Fertigkeiten kann der offene Drehkurs dann aber auch in grösseren und/oder unregelmässigen Abständen besucht werden.

Im offenen Drehkurs kannst Du Dich auch einmalig anmelden ("Schnuppern"), um einen Eindruck vom Töpfern zu bekommen und einen ersten Versuch an der Drehscheibe zu machen.

Dabei wirst Du aber nicht eine fertige Keramik herstellen können, weil dazu mehrere Arbeitschritte an verschiedenen Tagen nötig sind (siehe Einsteigerkurs).

 

Arbeit in Kleingruppen mit maximal 5 Teilnehmenden. Dauer jeweils 3 Stunden, inkl. kurzer Pause, Putzen und Aufräumen des Arbeitsplatzes am Ende des Kurses.

 

 

 

Einsteigerkurs - 450.-

Fünf Halbtage in wöchentlichem Abstand, als 5er Block buchbar. Diese beinhalten den gesamten Ablauf (s. oben):

- 2x Drehen

- 2x Abdrehen

- 1x Glasieren

Du kannst davon ausgehen, dass Du am Ende des Kurses 4-10 kleinere Gefässen nach Hause nehmen kannst.

Bezahlung des Gesamtbetrages bei der Buchung oder vor Ort, spätestens am 1. Kurstag.

Falls ein Termin des 5er Blocks nicht passen sollte, besteht die Möglichkeit, diesen Termin an einem anderen Datum nachzuholen, falls in anderen Kursen Plätze frei sind.

 

Offener Drehkurs - 100.-

Voraussetzung: Besuch des Einsteigerkurses oder gleichwertige Vorerfahrung. Drehen, Abdrehen und Glasieren wird individuell geplant. Am Mittwoch können auch 2 Kurse (Vormittag und Nachmittag) gebucht werden.

Ein einmaliges Schnuppern im Rahmen des offenen Drehkurses ist möglich.

Mindestens 2 Teilnehmer bis 48 Stunden vor Kursbeginn, andernfalls wird der Kurs abgesagt.

 

Bezahlungsmodalitäten:

Mit Kreditkarte bei der Buchung (Abwicklung über Stripe) oder Bezahlung vor Ort: bar, TWINT, oder Einzahlungsschein. Spezielle Tarife für Studierende: bitte Kontakt aufnehmen.

 

Stornokosten

Termine bis 48 Stunden vor Kursbeginn sind frei stornierbar inkl. Rückerstattung bei schon erfolgter Zahlung. Bei Stornierung weniger als 48 Stunden vor Kursbeginn keine Rückerstattung.

 

Es gibt die Möglichkeit, eine Ersatzperson für den gebuchten Kurs ohne Stornokosten zu finden.

 

Materialkosten

Material wird separat verrechnet, Bezahlung bei Mitnahme vor Ort:

Fr. 20.- pro kg gebrannter und glasierter Keramik, Steinzeugton. Für Glasurfehler oder Bruch beim Brand wird nicht gehaftet. Kein Brennservice für nicht im Kurs hergestellte Töpferwaren. Versicherung ist Sache der Teilnehmenden.

 

Die Preisliste für alle übrigen Leistungen (Roh- und/oder Glasurbrand ohne Ton, Keramik aus Porzellan, Bezug von Glasur separat etc.) liegt im Atelier auf.

 

Coronasituation

Entsprechend den Richtlinien des BAG gelten nur noch die allgemeinen Verhaltensregeln, 2G wurde aufgehoben.